34 Ideen in 6 Kategorien zur effektiven Kundenbindung
Maßnahmen zur Kundenbindung gibt es unendlich viele. Hier erhältst du 34 inspirierende Ideen in 6 Kategorien, um deine Kunden zu binden.
Kundenbindung, Kunden binden, Maßnahmen Kundenbindung, Ideen für Kundenbindung, Werkzeuge Kundenbindung, Kundenbindungsmaßnahmen, Kunden halten, Kunden zu Stammkunden machen, Stammkundschaft, Kunden begeistern, Stammgast, Stammgäste, Kundenloyalität steigern
22137
post-template-default,single,single-post,postid-22137,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
34 Ideen für die Kundenbindung

34 Ideen zur Kundenbindung

In meinem letzten Beitrag haben wir den ersten Schritt gemacht – ich habe dir 15 Gründe warum Kundenbindung so wichtig ist aufgezeigt. Heute geht es mir darum, dir Werkzeuge an die Hand zu geben und dich mit Ideen zu versorgen, wie du deine Kunden binden kannst – an dich, deine Marke, dein Unternehmen, deine Produkte, deine Services. Dieser Artikel soll dich inspirieren, dir individuelle, passende Maßnahmen zur Kundenbindung zu überlegen – damit du deine Kunden zu Stammkunden machen kannst, die immer wieder bei dir kaufen, deine Leistung buchen, dich weiterempfehlen und dir mit ihrem Feedback helfen, dein Angebot stetig zu optimieren.

 

Höre deinen Kunden genau zu

Die Basis aller Kundenbindungsmaßnahmen ist, dass du weißt, was deine Kunden wollen und brauchen. Welche Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen sie haben. Wovon sie träumen. Was sie zweifeln lässt, wovor sie Angst haben, was ihnen Sorgen bereitet. Was ihr Herz höher schlagen lässt, bei welchen Themen ihre Augen zu leuchten beginnen. 

Du musst dich aufrichtig für deine Kunden interessieren, ihnen zuhören und auch mal zwischen den Zeilen lesen.

 

Kundenbindung erfordert Einfühlungsvermögen

Du bist Fitnesstrainer und deine Kundin ist im Alltag super gestresst? Dann überlege dir, wann, wo und wie du mit ihr trainieren kannst, ohne ihr damit zusätzlich Druck zu machen.

Du bietest kulinarische Spezialitäten, die außergewöhnlich und ziemlich teuer sind? Lass dir Möglichkeiten einfallen, wie du deine Kunden auf den Geschmack bringen kannst, ohne dass sie für viel Geld die Katze im Sack kaufen müssen.

Als Wahlarzt verlangst du ein für Durchschnittsbürger recht hohes Honorar, das sich nicht jedermann leisten kann, aber trotzdem gerne in Anspruch nehmen würde. Vielleicht kann du ja spezielle Tarife, wie z.B. einen Familientarif, anbieten?

Versuche einfach, dich in den Alltag deiner Kunden zu versetzen, und versuche anhand dessen, ihnen die bestmögliche Lösung für ihr Problem oder für das, was sie suchen, anzubieten.

 

34 Ideen wie du deine Kunden binden kannst

So einzigartig und individuell deine Kunden sind, so simpel oder auch ausgefallen können deine Maßnahmen zur Kundenbindung sein. Mit meinen Ideen möchte ich dich inspirieren, dir Beispiele geben und Anregungen liefern, wie du deine Kunden an dich, dein Unternehmen, deine Marke binden kannst. Je nachdem, in welcher Branche du arbeitest und wie deine Kunden »ticken«, wirst du die für dich und deine Kunden passenden Möglichkeiten finden, davon bin ich überzeugt! Erzähle mir gerne unten in den Kommentaren, was du tust, um deine Kunden zu Stammkunden zu machen – ich bin sehr gespannt! 

Aus meiner Sicht lassen sich Maßnahmen zur Kundenbindung grob in sechs Kategorien einteilen, wobei sehr viele Maßnahmen meist gleich mehreren Kategorien zuordenbar sind.

 

Kundenbindung durch finanzielle + materielle Anreize

Zugegeben: Finanzielle und materielle Anreize sind das einfachste Werkzeug, um Kunden zu binden – wobei die so gewonnenen Kunden meist nicht die loyalsten sind. Sobald ein anderer Anbieter einen größeren Anreiz bietet, sind sie weg. Dennoch ist es eine Möglichkeit.

Ich persönlich würde zudem immer lieber etwas »on top« als Bonus draufsetzen, anstatt Prozente oder Rabatte zu geben und damit meine Leistung billiger zu machen. Folgende Ideen kannst du einsetzen:

#1: mache kleine Geschenke in Form eines give aways oder einer besonderen Aufmerksamkeit (vergleichbar mit einem Gruß aus der Küche)

#2: gewähre Rabatte und Prozente

#3: veranstalte Gewinnspiele

#4: installiere Bonusprogramme

#5: betreibe Cross-Selling: verkaufe zusätzlich andere Produkte oder Services aus deinem Repertoire zu einem günstigeren Preis oder packe sie »on top« drauf

#6: betreibe Up-Selling: verkaufe dein Produkt oder deine Dienstleistung in einer besseren, hochwertigeren Ausführung und gib darauf Rabatt oder packe es als Goodie obendrauf

 

Kundenbindung durch Streicheln des Egos

Mal ehrlich: Wer von uns fühlt sich nicht gern gebauchpinselt? Also ich schon! Wenn jemand meinem Ego schmeichelt, kann er mich damit leicht um den Finger wickeln. Um dem Ego deiner Kunden zu schmeicheln kannst du zum Beispiel

#7: Feedback einfordern (sie fühlen sich geschmeichelt, weil du offensichtlich auf ihre Meinung Wert legst)

#8: ein Denkmal setzen à la den Sternen am Hollywood Walk of Fame (indem du beispielsweise deine neue Dessertkreation nach einem Stammgast benennst oder seinen Lieblingstisch oder -sessel mit einem Schild, auf dem sein Name verewigt ist, versiehst usw.)

#9: ein VIP-Programm ins Leben rufen

#10: einen Newsletter mit exklusiven Inhalten (Boni, Geschenke etc.) für Stammkunden versenden

#11: an Jahrestagen (Kunde hat Geburtstag, Kunde war zum ersten Mal bei dir usw.) eine handgeschriebene Karte versenden

#12: auf Verknappung setzen (Kunde fühlt sich geschmeichelt, weil er etwas bekommen hat, was anderen verwehrt geblieben ist)

#13: ganz einfach Danke sagen (wenn es aufrichtig gemeint ist, kann ein Danke Wunder bewirken)

 

Kundenbindung durch den WOW-Effekt

Wenn es dir gelingt, bei deinen Kunden ein WOOOW auszulösen, ist dir ihre Aufmerksamkeit und Begeisterung gewiss! Dazu eignen sich zwei Dinge ganz hervorragend: überrasche deine Kunden und/oder übertriff die Erwartungen deiner Kunden!

#14: Als Arzt könntest du deine Patienten mit einem netten Brief oder Anruf an die jährliche Gesundenuntersuchung erinnern.

#15: Du bist Kontaktlinsen-Spezialist? Schicke deinen Kunden einen Reminder, wenn es Zeit für ein neues Paar Kontaktlinsen wird oder wenn theoretisch die Pflegemittel verbraucht sein müssten.

#16: Schicke deinen Kunden abseits der üblichen Großereignisse wie Weihnachten, Valentinstag, Ostern oder Muttertag (wenn ohnehin ALLE um die Aufmerksamkeit ihrer Kunden buhlen) eine Grußkarte oder kleine Aufmerksamkeit. Was glaubst du, wie überrascht die sein werden?!

#17: Am Ende des Urlaubes checkt dein Kunde aus deinem Hotel aus. Du fährst sein Auto frisch gewaschen vor. Damit hat er bestimmt nicht gerechnet, seine Erwartungen sind übertroffen und er verbindet dein Hotel mit den allerbesten Erinnerungen – die Chancen, dass er (regelmäßig) wiederkommt, stehen relativ gut.

 

Kundenbindung durch Vertrauen

Für manche Menschen ist Vertrauen das ausschlaggebende Kriterium, um sich an einen Dienstleister binden zu wollen. Sie brauchen ganz viel Sicherheit. Verlässlichkeit ist ihnen extrem wichtig, sie bevorzugen gewohnte Abläufe, ein vertrautes Umfeld. Folgende Ideen tragen dazu bei, Vertrauen aufzubauen und deine Kunden so binden zu können:

#18: teile jedem Kunden einen fixen Ansprechpartner zu

#19: gib deinem Produkt, deiner Marke, deiner Dienstleistung ein reales Gesicht, zu dem deine Kunden Vertrauen aufbauen können

#20: biete exzellenten Service (klingt so banal, ist aber leider immer noch keine Selbstverständlichkeit)

#21: nimm Reklamationen ernst und sorge dafür, dass sich jemand darum kümmert

#22: vermittle deinen Kunden absolute Zuverlässigkeit – was du versprichst, wird auch eingehalten, da fährt die Eisenbahn drüber

#23: verleihe jeder Kundenbeziehung eine persönliche Note – im Endeffekt kauft der Kunde dich, nicht dein Produkt

 

Kundenbindung durch Befriedigung der Bequemlichkeit

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, wir mögen’s gerne bequem, ohne große Anstrengung. Was du tun kannst, um die Bequemlichkeit deiner Kunden zu befriedigen? Ein paar Beispiele:

#24: minimiere den Aufwand, der damit verbunden ist, um an dein Produkt oder deine Dienstleistung zu kommen 

#25: achte auf eine schnelle, pünktliche, zuverlässige Lieferung

#26: biete einen kostenlosen Zustellservice an

#27: biete mehrere Kommunikationskanäle an, über die deine Kunden dich kontaktieren können

#28: biete einen Rückrufservice zur gewünschten Uhrzeit an

#29: erinnere deine Kunden daran, wenn etwas zu erneuern, auszuwechseln, zu warten etc. ist

#30: fülle Formulare soweit möglich schon für deine Kunden aus, damit sie möglichst wenig Aufwand damit haben

#31: biete Gratis-Parkplätze direkt vor der Tür

 

Kundenbindung durch Zugehörigkeit

Jeder Mensch will sich zugehörig fühlen – sei es in der Familie, unter Freunden, im Job, im Fitnesscenter, im Verein. Und wir sind Nachahmer, eben weil wir uns nach Zugehörigkeit sehnen. Bei welchem Bäcker kaufst du eher deine Semmeln: Dort, wo die Schlange bis vors Geschäft reicht, oder dort, wo kein einziger Kunde im Laden ist? 😉
Um deinen Kunden ein Zugehörigkeitsgefühl zu vermitteln, kannst du

#32: auf Community Building setzen (sei es durch eine Facebook-Gruppe oder eine Gruppe, die sich einmal im Monat live trifft …)

#33: positive Werte vermitteln, mit denen sich deine Kunden identifizieren können 

#34: sichtbare Zeichen installieren, wie z.B. ein gebrandetes Poloshirt für jeden deiner Fitnesskunden oder eine eigene Bestellhotline für Stammkunden …

 

Individuell passende Werkzeuge zur Kundenbindung

Du siehst: Die Möglichkeiten zur Kundenbindung sind schier unendlich, die Liste an Ideen ließe sich ewig fortsetzen. Mit ein wenig Gespür und Kreativität findest du auch für dein Business die richtigen Werkzeuge, um Kunden zu Stammkunden zu machen. Selbstverständlich muss der Aufwand deiner Kundenbindungsmaßnahmen in einem vernünftigen Verhältnis zum Wert deiner Produkte und Leistungen stehen. Je höher der Wert deiner Leistung, desto aufwändiger können auch die Instrumente der Kundenbindung gestaltet sein. Im Prinzip geht’s ja um die Aufmerksamkeit, um die Wertschätzung deinen Kunden gegenüber, um dieses Gefühl »Schön, da hat jemand an mich gedacht, da hat sich jemand was überlegt«. Aber dazu beim nächsten Mal mehr.

 

Im nächsten Beitrag möchte ich nämlich darauf eingehen, welche Emotionen, Verhaltensmuster und Prinzipien der Kundenbindung zugrunde liegen. Welche zutiefst menschlichen Bedürfnisse und Wünsche musst du erfüllen, um deine Kunden zu Stammkunden zu machen? Was musst du in psychologischer Hinsicht beachten, um deine Kunden halten und binden zu können?

 

Du willst den nächsten Beitrag keinesfalls verpassen? Dann abonniere einfach meinen Newsletter und ich informiere dich zuverlässig!

 

Wenn du dir professionelle Unterstützung holen möchtest, um maßgeschneiderte Maßnahmen zur Kundenbindung für dein Unternehmen zu entwickeln, melde dich gerne bei mir! 

1 Comment

Hinterlasse einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen