Gelungenes Wortspiel

Wortspiele #5 und sinnvoller Einsatz von Verpackungen

Regelmäßige Leser wissen es schon: Ich mag Wortspiele! Bei einem Event bin ich auf ein – wie ich meine – besonders gelungenes Wortspiel gestoßen, das den Worten auch noch Taten folgen ließ (im übertragenen Sinne): Die Agentur, die den Event organisiert hat, nutzte ebendiesen als Präsentationsplattform für ihr Unternehmen, um neue Kunden direkt am Point of Sale (POS) auf ihr Können aufmerksam zu machen. Anstatt schnöde Visitenkarten aufzulegen, bekam jeder Besucher zusammen mit einem Goodie-Bag eine kleine Schachtel überreicht.

das ganze eventSPECKtrum

stand darauf geschrieben, darunter abgebildet war ein Stück Speck, das Gusto auf mehr machte. Und ebendiesen Wunsch auch prompt erfüllte: Klappte man die Schachtel auf, fand man darin ein vakuumiertes Stück Speck sowie selbstverständlich die Kontaktdaten der Eventagentur.

Nettes Wortspiel, das den ausgeworfenen Köder umgehend in einen echten Gustohappen verwandelt (= Wunschgedanke erfüllt) und klugerweise gleich die Verpackung für weitere Informationen nutzt (= bleibender Eindruck, denn das Schachterl nimmt sicher jeder mit nach Hause, was bei einer simplen Visitenkarte nicht immer der Fall ist).

 

Comments are closed.