Warum kündigt man ein Abo?

Warum kündigt man ein Abo?

Es gibt vielerlei Gründe, warum man ein Abo kündigt: Die Inhalte sind nicht länger relevant, man empfindet das Abo als zu teuer, die Beiträge sagen einem nicht zu oder … Natürlich lässt man als Verlag Kunden nicht einfach so von dannen ziehen, sondern versucht, sie zu halten oder zumindest den Grund für die Kündigung des Abos zu erfahren und daraus gegebenenfalls Verbesserungen für die Zukunft abzuleiten.

Ich habe letzte Woche mein Abo einer deutschen Fachzeitschrift gekündigt. Ganz unkompliziert, per eMail. Am nächsten Tag bekam ich, ebenfalls via eMail, die Kündigungsbestätigung als pdf übermittelt. Plus einem Formular, das nach meinen Kündigungsgründen fragt und das ich bitte „per Post“ oder „per Fax“ an den Verlag retournieren solle.

Wir leben im 21. Jahrhundert, ich habe per eMail gekündigt und auf selbem Wege die Kündigungsbestätigung erhalten. Deshalb werde ich für mein Feedback (das ich selbstverständlich gerne gebe, weil ich es immer begrüße, wenn Firmen nachhaken) den selben Weg wählen. Denn Postfilialen sind in meiner Gegend rar gesät und das Prozedere ist mir ohnehin viel zu umständlich – Formular ausdrucken, ausfüllen, Kuvert beschriften, zur Post gehen, in der Schlange stehen … Und Faxgerät habe ich schlichtweg keines.

Zweiter Punkt der mir aufgefallen ist: Es handelt sich um einen deutschen Verlag, ich lebe aber in Österreich. Bei der genannten Faxnummer fehlt allerdings die deutsche Landesvorwahl und als Anbieter können Sie nicht selbstverständlich davon ausgehen, dass jederman/jederfrau diese weiß …

Fazit

Daumen hoch für das Engagement! Sich für die Beweggründe seiner Kunden zu interessieren, ist immer gut! Verbesserungspotenzial gibt es bei der Art der möglichen Feedbackübermittlung sowie bei den Angaben der Daten.

Comments are closed.