„Vorzeigestück“ im PEOPLEs Bordmagazin

„Vorzeigestück“ im PEOPLEs Bordmagazin

Ein wunderschönes (Vorzeige)Stück ist das Gasthaus ADLER in Schwarzenberg im Bregenzerwald. Und gut schmecken tut’s dort obendrein.

Vorzeigestück

Nicht nur Fassade und Innenräume des Gasthauses Adler in Schwarzenberg sind feine Handwerkskunst – auch der Chefkoch kann was.

Bernd Reimer – Pächter und Chefkoch in Personalunion – liebt Abwechslung in der Küche. Seien es die Kreationen selbst, die Beilagen, das Anrichten auf den Tellern oder die Abläufe. Konstante Parameter gibt es dennoch: Saisonale und regionale Produkte, wobei Reimer Regionalität nicht auf den Bregenzerwald beschränkt wissen will, sondern damit die ganze Bodenseeregion meint. »Kreative, österreichische Küche mit modernem Touch«, so beschreibt er seine generelle Handschrift am Herd.

Nach Baguette, Butter und Kräuteraufstrich starte ich mit einer geschäumten Radieschensuppe, aus deren Tiefen ein kerniges Buchweizennockerl hervorschaut. Die mit Kalbfleisch gefüllten Ravioli auf Tomatencouli mit Basilikumschaum sind angenehm leicht, aber doch sättigend. Für meinen Mann gibt es »richtiges« Fleisch: zart rosa gebratene Lammkrone mit orientalisch-asiatisch anmutenden Dinkelblinis, dazu grünen, in Serrano-Schinken gehüllten Spargel. Alles in allem sehr geschmackvolle Kompositionen.

Seit 1756 steht der Adler schon am Dorfplatz von Schwarzenberg, inmitten des Bregenzerwaldes. Bei der Generalsanierung vor 26 Jahren hat man penibel darauf geachtet, die gewohnte Atmosphäre eines traditionellen Gasthauses zu erhalten. Das ist definitiv gelungen: Die alten Gaststuben sind in den historischen Zustand zurückversetzt worden, neu hinzugefügte Raumteile hat man mit modernem Massivholztäfer ausgestattet. Die bemalte und mit Ochsenblut gefärbte Strickfassade wurde in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt restauriert – sie gilt seit jeher als Vorzeigestück der Bregenzerwälder Handwerkskunst. Manche Dinge ändern sich eben nie.

Comments are closed.