Vom richtigen Timing …

Vom richtigen Timing …

Nun bin ich also vor einigen Wochen umgezogen, von Vorarlberg nach Wien, nach fast einem Jahrzehnt im Ländle zurück in die alte Heimat sozusagen. Wenn Sie selbst schon ein- oder mehrmals umgezogen sind, kennen Sie das ja: Ummeldungen, Abmeldungen, (Neu)Anmeldungen, Zählerstand ablesen, Meldeamt (für Mensch UND Hund), Parkpickerl, Firmensitzverlegung, Postnachsendeauftrag, unzählige Abos von Fachzeitschriften und Magazinen hinsichtlich Adresse ändern (wussten Sie, dass bei manchen Verlagen zwischen Zustell- und Rechnungsadresse unterschieden wird? Ändern Sie Ersteres, heißt das noch lange nicht, dass auch die Rechnung auf die neue Adresse ausgestellt wird …), diverse Gerätschaften an diverse Dienstleister (UPC …) retournieren und noch vieles mehr – neben all dem (Umzugskisten)Chaos und Stress versteht sich.

Selbstverständlich habe ich auch die Wirtschaftskammer über meinen Umzug informiert. Vor Monaten schon, als es um die Bezahlung des Mitgliedsbeitrages in Vorarlberg ging. Da ich genau zur Jahresmitte übersiedelt bin, konnte man hier einen klaren Schnitt machen. Dass ich nun seit Wochen die „Wiener Wirtschaft“, also die Mitgliederzeitung der Wirtschaftskammer Wien, an meine Vorarlberger Adresse zugestellt bekomme (dank Nachsendeauftrag landet sie eine Woche verspätet aber dann doch immer bei mir in Wien) – drauf gepfiffen, der nette Herr bei der WKV und ich arbeiten dran. 😉

Heute aber bin ich wirklich verwundert: Im Briefkasten (ja, in dem in Wien!) steckte ein Postkarten-Mailing im A5-Format der Wirtschaftskammer Wien, Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation. Dass die Vorderseite (siehe Bild oben) rein lesetechnisch ein Affront für jedes Auge jenseits der 30 ist – nochmals drauf gepfiffen. Aber dass ich (Hello Susanne Claudia … 😉 ) HEUTE – wir erinnern uns: es ist Mittwoch, der 14. September 2016 – zu einer Veranstaltung am 24. Mai 2016 (!) eingeladen werde, finde ich schon erstaunlich. Auch, dass ich im „Club der Selbstständigen“ herzlich willkommen geheißen werde – ich bin nicht erst seit gestern selbständig, sondern schon seit Jahren. Ich bin bloß umgezogen.

Datenbanken sind ein komplexes Ding. Weiß ich. Umso wichtiger ist es, dass ein wahrhaftiges, echtes Wesen mit gesundem Menschenverstand derlei Dinge einem Gegencheck unterzieht. Ich finde es schön und freue mich ehrlich, hier in Wien herzlich empfangen zu werden. Noch schöner fände ich es allerdings, wenn ich mir dabei nicht vorkommen würde wie „Jetzt durchforsten wir mal die Datenbank nach Neuanmeldungen und schicken denen die Einladung zur WELCOME FOUNDER NIGHT“ – die noch dazu offensichtlich schon vor Monaten stattgefunden hat …

Aber: Wie heißt es so schön im Mailing der WKW? „Wir wissen, wie schwierig, wie kompliziert der Start sein kann.“ Na dann. 😉

Mailing September 2016 WKO

Comments are closed.