Schlagwort: Kundenpflege

Rückantwort nach Abo Kündigung
Blog "Marketing aus Kundensicht"

Warum kündigt man ein Abo?

Es gibt vielerlei Gründe, warum man ein Abo kündigt: Die Inhalte sind nicht länger relevant, man empfindet das Abo als zu teuer, die Beiträge sagen einem nicht zu oder … Natürlich lässt man als Verlag Kunden nicht einfach so von dannen ziehen, sondern versucht, sie zu halten oder zumindest den […]

Vorderseite einer Weihnachtskarte im Blog von CommuniCare – Susanne Lohs PR-Beratung e.U.
Blog "Marketing aus Kundensicht"

Weihnachtskarten – tue Gutes und rede darüber?

Ich freue mich grundsätzlich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit. Weihnachtskarten allerdings stehe ich etwas skeptisch gegenüber. Weil nämlich nach wie vor jedes Unternehmen meint, an Weihnachten Weihnachtskarten an Kunden und Geschäftspartner schicken zu müssen. Da geht die einzelne Botschaft oftmals verloren, weil es eben so viele sind. Und viel […]

Schreiben vom ÖAMTC bezüglich Adressänderung
Blog "Marketing aus Kundensicht"

ÖAMTC – DAS nenn‘ ich mal Mitgliederservice!

Wir sind also umgezogen. Jeder, der das schon mal selbst hinter sich gebracht hat, weiß, was das bedeutet: alles Mögliche abmelden, ummelden (auch den Hund!), neu anmelden, Zählerstände ablesen, Nachsendeauftrag für die Post – geschäftlich UND privat –, Parkpickerl beantragen, Firmensitz verlegen, SVA und WKO informieren, neue Ärzte suchen, schulische […]

Papiertasche von Lush
Blog "Marketing aus Kundensicht"

Lush – Das Einzige, was stört, ist der Kunde

Die zentrale Forderung in dem Buch “Das Einzige, was stört, ist der Kunde” des Autors und Unternehmensberaters Edgar K. Geffroy ist kundenorientiertes Denken und Handeln in ALLEN Unternehmensbereichen. 1993, als das Buch erstmals erschien, war “Kundenorientierung” eher noch ein Fremdwort, Dreh- und Angelpunkt war das Unternehmen, der Kunde mehr oder weniger “geduldet”. […]

Bild vom "Das kleine Ich bin Ich" gemalt von Saskia Lohs
Blog "Marketing aus Kundensicht"

Mama, was arbeitest du eigentlich?

“Also meine Mama hat ein Bett in ihrem Büro stehen”, das fiel meiner Tochter als Erstes ein – damals, vor zwei Jahren, als im Kindergarten das Thema der elterlichen Berufe auf der Agenda stand. Um etwaige Missverständnisse auszuräumen: Weder bin ich Psychotherapeutin, die für ihre Patienten eine Liege zur Verfügung hat, noch bin ich […]