Namensfindung Tischler

Aufgabe: Kreation eines Firmennamens und Vorschläge für ein Firmenlogo für einen Tischler (Ein-Personen-Unternehmen). Wesentlich war dem Auftraggeber, einen Firmennamen zu finden, der

  • keinesfalls den Personennamen enthält,
  • sich (damit) maßgeblich von allen anderen Tischlereien in Vorarlberg abhebt und
  • sowohl alle drei Unternehmensbereiche umfasst
  • als auch berücksichtigt, dass nicht ausschließlich Holz, sondern auch andere Materialien bearbeitet werden.

Unternehmensgegenstand: Die Tätigkeiten der Tischlerei gliedern sich in drei Bereiche.

  • Restaurierung alter Möbel, Einrichtungsgegenstände und Wohnaccessoires aus verschiedenen Materialien (Holz, Metall, Porzellan …), schwerpunktmäßig aus den 1960er bis 1980er Jahren.
  • Reparaturservice vor Ort
  • Verkauf restaurierter Möbel

Überlegungen/Herangehensweise von meiner Seite:

  • Keep it simple.
  • Auf Kernbereich(e) fokussieren —> Worum geht’s? —> Möbel, Einrichtungsgegenstände und Wohnaccessoires aus verschiedenen Materialien werden restauriert, repariert, verkauft.
  • Die Keywords Möbel und/oder Restaurierung müssen idealerweise im Namen vorkommen.
  • Namen wie beispielsweise HolzArt würden andere Materialien ausgrenzen und sind deshalb weniger geeignet.
  • Keine englischen Begriffe! Die Gefahr, dass diese in Vorarlberg nicht (richtig) verstanden werden, ist groß.
  • Der Firmenname sollte auch via Aufdruck am Auto sichtbar gemacht werden. Die „Halbwertszeit“ beim Autoaufdruck ist jedoch extrem kurz – binnen Millisekunden muss aufgrund der Wort-Bild-Marke klar sein, worum’s geht.

Ich habe dem Kunden mehrere Namensvorschläge präsentiert, er hat sich schlussendlich für folgenden entschieden (der im Übrigen auch mein Favorit war):

Logo der Tischlerei aufMÖBELn