JA – das will ich haben! Das rote Kleid in der Mitte des Newsletters sticht mir sofort ins Auge.

Newsletter & ihre Landingpages

Ja! DAS will ich haben! Definitiv! Rot ist meine absolute Lieblingsfarbe und dieses Kleid gefällt mir wirklich ausgesprochen gut. Angepriesen wurde mir dieses Prachtstück im Newsletter von Impressionen Versand. Ich war auf den ersten Blick verliebt und wollte das Kleid gleich bestellen. Nichts einfacher als das: Kurz im Newsletter das Bild anklicken, auf der entsprechenden Landingpage „landen“ und bestellen – dachte ich. Dem war aber nicht so. Die Landingpage stellte sich nämlich wie folgt dar:

 

Screenshot der Landingpage auf der Website von Impressionenversand auf der Website von CommuniCare – Susanne Lohs PR-Beratung e.U.
Klicke ich im Newsletter auf das Bild, gelange ich auf diese Landingpage.

 

Meinem Jagdinstinkt folgend klickte ich sämtliche mir logischen Buttons durch – „zum Sale“ ebenso wie „Fashion“, auch alle Bilder des Sliders habe ich durchgeblättert.

 

Screenshot der Fashionseite der Website von Impressionen Versand auf der Website von CommuniCare – Susanne Lohs PR-Beratung
Wenn ich auf „Fashion“ klicke, gelange ich in den besagten Bereich …

 

Na ja, vielleicht wenn ich dezidiert die Farbe „Rot“ in der Auswahl links anklicke? Habe ich gemacht. Und wie wild gescrollt, um das begehrte Stück doch noch zu finden …

 

Screenshot der Fashionseite der Website von Impressionen Versand auf der Website von CommuniCare – Susanne Lohs PR-Beratung
Selbst beim Anticken der Farbe Rot taucht das gewünschte Kleid nirgendwo auf … 🙁

 

Leider wurde ich nicht fündig. Und grundsätzlich sollte es mir als Newsletter-Abonnentin und Kundin auch gar nicht so schwer gemacht werden. Weil …

Tipp: Ihr Newsletter sollte direkt mit der entsprechenden Landingpage verknüpft sein. So genügt ein einfacher Klick und schon bekommt Ihr Newsletter-Abonnent das präsentiert, wofür Sie in Ihrem Newsletter sein Interesse geweckt haben.

Comments are closed.