„Historisch“ im PEOPLEs Bordmagazin

„Historisch“ im PEOPLEs Bordmagazin

„So gut wie früher – nur heute“ lautet der Slogan des Gasthauses TAUBE in Alberschwende. Und genau so haben wir dort gegessen. Die Speisen waren überaus köstlich und das Ambiente im original erhaltenen Tanzsaal im ersten Stock lässt tatsächlich an die Anfänge des vorigen Jahrhunderts denken …

Historisch

Die Wurzeln der Taube in Alberschwende reichen bis ins 15. Jahrhundert zurück. Das Motto »so gut wie früher – nur heute« passt da perfekt.

Seit Ende des 19. Jahrhunderts ist die ehemalige (auch als Postamt genutzte) Taverne im Besitz der Bereuters, der Familie des heutigen Taube-Wirts Lothar Eiler. Das gemütliche Gasthaus beherbergte im Laufe der Jahrhunderte viele illustre Gäste – darunter beispielsweise Kronprinz Wilhelm von Preußen und Wilhelm Miklas, einer der früheren österreichischen Bundespräsidenten – und fand auch literarisch Niederschlag: Franz Michael Felder, Wilhelm Raabe und Eduard Mörike schrieben über das geschichtsträchtige Wirtshaus.

Lothar Eiler ist ausgebildeter Landwirt und hat als solcher ein Faible für Tiere. Deren artgerechte Haltung ist ihm ein besonderes Anliegen, was sich zweifellos äußerst positiv darauf auswirkt, was man in der Taube serviert bekommt. In unserem Fall waren das zarte Rindsfiletspitzen in schmackhafter Sauce mit Spargel und Schupfnudeln für meinen Mann. Die Sauce war so köstlich und reichlich vorhanden, dass er sie zum Schluss sogar auslöffelte. Unsere Tochter entschied sich für eine ihrer Lieblingsspeisen: Sie vertilgte einen Teller in Butter kross angebratener Schupfnudeln. Ich wählte die Vorspeisenvariation vom Schafkäse: Im Rohschinkenmantel gebraten und als Mousse (ein Highlight!), dazu gab es Blattsalate mit Himbeerdressing. Die Schafmilchprodukte beziehen Lothar Eiler und seine Lebensgefährtin Helene von der Familie Gmeiner aus Bizau, die mit ihren 65 Milchschafen hervorragende Qualität abliefert.

Wenn Sie im wahrsten Wortsinne »so gut wie früher – nur heute« speisen wollen, können Sie das speziell im ersten Stock der Taube: Im original erhaltenen Tanzsaal, holzgetäfert und mit Wandmalereien versehen, finden auch heute noch bis zu 80 Personen Platz. Inmitten des historischen Ambientes fühlt man sich fast in die Anfänge des vorigen Jahrhunderts zurückversetzt …

 

Comments are closed.