Auf der Suche nach dem richtigen Wort

Auf der Suche nach dem richtigen Wort

Kennen Sie das – Sie wollen etwas beschreiben und finden das richtige Wort nicht? Das eine ist zu schwach, um punktgenau auszudrücken, was gemeint ist. Das andere ist irgendwie missverständlich. Ober übertrieben. Oder doppeldeutig. In meinem Job bin ich oft auf der Suche nach dem richtigen Wort. Wenn ich Texte für meine Kunden schreibe (bzw. in Wirklichkeit ja für deren Kunden, denn die sollen schlussendlich durch meine Worte erreicht werden), ist es unabdingbar, mich einerseits in meinen jeweiligen Kunden und andererseits in dessen Kunden hineinzuversetzen, deren Bedürfnisse, Wünsche, Ansprüche, Sorgen, Ängste und Probleme zu verstehen. Erst dann kann ich entsprechende Texte verfassen, die die jeweils Angesprochenen auch erreichen – mental und emotional.

Heute habe ich wieder einmal nach dem richtigen Wort gesucht und dabei gleich zwei gefunden. Es ging um Projekte, die meine Kundin durchgeführt hatte und die wir entsprechend auf ihrer Webseite präsentieren wollen. Da meine Kundin ein Mensch ist, der lieber durch sein Tun als durch großspurige Worte überzeugt und noch dazu in einem sehr emotionalen Bereich tätig ist, passt „durchgeführte Projekte“ gar nicht, weil es zu mechanisch klingt. Als Synonyme fielen mir ein: umsetzen – ebenfalls zu nüchtern. Durchführen oder ausführen – auch zu platt. Begleiten und/oder gestalten – klingt so, als wäre sie nur bei der Durchführung dabei gewesen. Verwirklichen – kommt der Sache schon näher, bringt sie aber noch nicht ganz auf den Punkt, weil sie die Projekte nicht nur umgesetzt, sondern überhaupt erst ins Rollen gebracht hatte. Schlussendlich habe ich mich für „initiierte & realisierte (Herzens)Projekte“ entschieden – diese beiden Worte treffen die Sache haargenau.

Bei meiner oftmaligen Suche nach dem richtigen Wort ist mir übrigens der Duden Nr. 8 – Das Synonymwörterbuch ein stets treuer Begleiter.

Comments are closed.